Vor kurzem habe ich zusammen mit dem Fotoclub OWL e.V. einen Abstecher nach Utrecht gemacht. Utrecht ist das brausende und klopfende Herz Hollands. Die Stadt wurde um den Dom herum erbaut, den man keine Sekunde aus dem Auge verlieren kann. Damit ist es praktisch unmöglich, sich in der verkehrsberuhigten Innenstadt mit den idyllischen Grachten zu verlaufen.

Vor diesem Ausflug hatte ich die Utrecht eigentlich gar nicht auf dem Schirm.. aber ein Besuch ist die Stadt allemal wert.. ich würde schon sagen Utrecht ist ein Geheimtip und ich werde sie Stadt in Zukunft sicherlich noch das ein- oder andere Mal besuchen.Heute möchte ich Dir einfach mal ein paar Impressionen ans Herz legen..

Die Universität Utrecht ist die zweitgrößte Uni in den Niederlanden. Sie zählte im Jahr 2016 etwa 30.000 Studenten sowie 6.700 Angestellte. Die Gebäude sind rund um den Dom verteilt. Wegen einer Veranstaltung waren aber während unseres Besuchs einige der Gebäude nicht begehbar.

Universität

Direkt neben diesem Gebäude befindet sich der Innenhof des Doms mit einem sehr interessanten Wandelgang:

Wandelgang

Der Utrechter Dom war bis 1580 Domkirche des Bistums Utrecht und dient als evangelisch-reformierte Kirche. Seit einem schweren Sturm im Jahr 1674, der das Langhaus zerstörte, besteht die Kirche nur noch aus Chor, Querschiff und Turm, dem mit 112 Metern höchsten Kirchturm der Niederlande. Aber der „Rest“ ist noch sehr beeindruckend !

Dom
Dom

Die Universitätsbibliothek Utrecht verfügt über einen Bestand von über 11.000 Zeitschriften, 9.000 Monographien und 4.870.000 Buchbände. Vom Dom ist man in knapp 10 min. zu Fuß vor Ort.

Bibliothek

Der Bahnhof Utrecht Centraal, ist der Hauptbahnhof von Utrecht. Er ist der größte Bahnhof der Niederlande mit 16 Gleisen an 8 Bahnsteigen, sowie der am meisten frequentierte Bahnhof der Niederlande mit rund 1.500 Zügen und 194.385 (2018) Fahrgästen pro Tag. Der Bahnhof ist ein wichtiger Umsteigeknoten im Herzen der Niederlande. Fast jede Großstadt der Niederlande hat eine Zugverbindung mit Utrecht. Auch hier gibt es einige interessante Architektur, gerade auch, weil er auf der Rückseite mit dem überdachten Vorplatz des Einkaufszentrums verbunden ist.

Ist man bereits am Bahnhof, sollte man sich das größte Fahrradparkhaus der Welt nicht entgehen lassen. Die Fahrrad-Tiefgarage ist mit über 17.000 Quadratmetern die größte der Welt. Ein Teil des dreistöckigen Parkhauses wurde bereits vor zwei Jahren eröffnet, jetzt kamen noch einmal 5000 Stellplätze hinzu. Das Gebäude ist rund um die Uhr geöffnet und wird bewacht. Fahrradfahrer finden dort  Servicestellen für Reparaturen und Ersatzteile und es stehen 1.000 Leihräder bereit.

Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus

Wiederrum 2 Gehminuten entfernt befindet sich „Crowne Plaza“. Die Form ist sicherlich auch ein Foto wert.

Spiegelungen an den vielen Grachten sind gerade bei Regenwetter auch keine Seltenheit.

Spiegelung Pfütze

Zurück am Dom bieten sich einige Graffitis an, auch ml eine „Langzeitbelichtung“ zu machen 😉

Graffiti

Auf dem Rückweg von Utrecht sollte man auch einen Abstecher zu den bunten Strandhäusern in Houten machen. Wenn ihr ein wenig genauer hinschaut, findet ihr ein kleines Floß, welches ihr mit Muskelkraft auf eine kleine Insel ziehen könnt.. hier ist auch das letzte Foto unserer Tour entstanden.

Bunte Häuser