Die Nahlinse ist eine Linse, die vor das Objektiv geschraubt wird, damit der Fotograf näher an das Motiv herangehen kan. Dabei wird das Objekt größer abgebildet. Die Brechkraft einer Nahlinse wird in Dioptrien angegeben. Typische Werte sind +1 bis +4 Dioptrien.

Die Nahlinse verkürzt die Brennweite des Objektivs. Dabei vergrößert sich der Abbildungsmaßstab, das Motiv wird größer abgebildet.

Nahlinse

Mit einer Nahlinse kann weiter entfernte Motive nicht mehr scharf eingestellt werden. Dazu müsste es näher an den Sensor (Film) gebracht werden. Wird beispielsweise an ein 100 mm-Objektiv eine Nahlinse von +3 Dioptrien gesetzt, ist die neue Brennweite rund 77 mm (.. die Berechnung erspare ich Euch aber lieber).

Je größer Dioptrienzahl der Nahlinse und Objektivbrennweite sind, desto größer wird der Abbildungsmaßstab bei gleicher Entfernungseinstellung am Objektiv. Die Nahlinse verschlechtert aber auch die Bildqualität.. besser sind Vorsatz-Achromaten.