▶️Der JPEG-Standard definiert, wie ein Bild komprimiert (und anschließend wieder dekomprimiert) wird. Der Begriff „JPEG“ stammt von der Entwickler-Gruppe „Joint Photographic Experts Group“.⁣

▶️Komprimiert bedeutet, die Menge der Bilddaten (Dateigröße) wird verringert. Beim späteren dekromprimieren wird der ursprüngliche Zustand wiederhergestellt.⁣

▶️Bilder können (mehr oder weniger) verlustfrei oder auch verlustbehaftet komprimiert werden. Verlustfrei heißt, alle Pixel werden unverändert komprimiert gespeichert. Verlustbehaftet heißt, die Pixel werden verändert, damit die Dateigröße noch kleiner ausfällt. JPEG-Bilder aus Digitalkameras sind in der Regel verlustbehaftet komprimiert.⁣

Vogel im Garten

▶️Verlustbehaftet komprimiert wird, indem ähnliche unterschiedliche Farben, die uns gleich erscheinen, zur gleichen Farbe umgerechnet werden. Eine Folge gleicher Farben ist stärker zu komprimieren: Statt 200 mal „Rot“ zu schreiben („Rot Rot Rot …“), reicht „200×Rot“ aus, „200×Rot“ benötigt weniger Platz als „Rot Rot Rot Rot Rot Rot …“.⁣

▶️Wird ein Bild zu stark verlustbehaftet komprimiert oder mehrfach erneut verlustbehaftet komprimiert, enthält es anschließend Artefakte. Das sind farbige Pixel, die nicht im Originalbild waren und die wir als störend empfinden.⁣

Möchtest du regelmäßig meine besten Foto-Tipps erhalten ? Dann melde dich jetzt an :