Der heutige Begriff aus meinem Foto-Lexikon ist „Filter“. ⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣
⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣
▶️Filter sind ebenfalls als Zubehör für deine Objektive erhältlich. Die gängisten Filter sind Schraubfilter, die einfach vor dein Objektiv geschraubt werden. Davon unterscheiden sich die Rechtechfilter, für die ein separater Halter vonnöten ist, der dann an das Objektiv geschraubt wird um später die Rechteckfilter aufzunehmen (diese werden dann eingeschoben)⁣

filterarten

▶️Unterschieden werden hier reine Schutzfilter, UV-Filter (absorbieren UV-Licht), Grau- oder Neutraldichtefilter (für längere Belichtungszeiten am Tage), Grauverlaufsfilter (werden in der Landschaftsfotografie eingesetzt, um den Himmel abzudunkeln), Polfilter (absorbieren Spiegelungen) und sogenannte Effektfilter (sind heute kaum noch in Benutzung).⁣
⁣⁣⁣⁣⁣
▶️Alle Filter gibt es in verschiedenen Qualitäten (Glas, Kunststoff) und verschiedenen Vergütungen (Kratzfestigkeit). ⁣⁣Daher sind hier auch extreme Preisschwankungen bei den einzelnen Filtern an der Tagesordnung.⁣

Möchtest du regelmäßig meine besten Foto-Tipps erhalten ? Dann melde dich jetzt an :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.