▶️Fachspezifisch gesehen beschreibt der Begriff „Brennweite“ den Abstand zwischen der Linse und Ihrem Brennpunkt, wo die Lichtstrahlen von der Linse in einem Punkt konzentriert werden (das kennst du wahrscheinlich noch aus dem Physikunterricht). Die Brennweite legt somit fest, wie groß der Bildausschnitt bzw. Bildwinkel ist, der auf dem Kamerasensor abgebildet sein und somit fotografiert werden soll.

▶️Die Brennweite wird in Millimeter (mm) angegeben und steht meistens auf dem Objektiv. Je kleiner die mm-Angabe, desto größer ist der angezeigte Bildausschnitt.

Darstellung Objektiv zu Brennweite

▶️Die Brennweite verändert somit (bei gleichbleibendem Standort) lediglich den Bildwinkel und dadurch die Perspektive des Fotografen. Die Motivwahl beeinflusst also die jeweils zu wählende Brennweite. Eine kurze Brennweite erlaubt einen großen Bildwinkel mit einer verkleinerten Abbildung und eine lange Brennweite gewährleistet einen kleinen Bildwinkel mit einer vergrößerten Abbildung. Das Heran- und Herauszoom ist letztlich nur eine Veränderung der Brennweite.

Möchtest du regelmäßig meine besten Foto-Tipps erhalten ? Dann melde dich jetzt an :