FOTOLEXIKON – VERSCHLUSSZEIT

FOTOLEXIKON – VERSCHLUSSZEIT

▶️Die Verschlusszeit ist die Dauer, während der der Verschluss offen gehalten wird. Die Abstufungen der Verschlusszeit entsprechen von einer zur nächsten Stufe immer die halbe oder doppelte Zeit. Moderne Kameras können die Zeiten in halben oder drittel Belichtungsstufen (1 DIN) ändern. ▶️Verschlusszeitenreihe in Sekunden, ganze Stufen (→ doppelt so lang): 1/8000 → 1/4000 → 1/2000 → 1/1000 → 1/500 → 1/250 → 1/125 → 1/60 → 1/30 → 1/15 → 1/8 → 1/4 → 1/2 → 1 → 2 → 4 → 8 → 15 → 30 → 60 ▶️Je nach gewählter Verschlusszeit kann ich Bewegung im Bild darstellen oder das Motiv gänzlich "einfrieren". Man sollte die Belichtungszeit immer nur so wählen, das man aus der Hand noch ein verwicklungsfreies Bild hinbekommt. ...
Read More
FOTOLEXIKON – VERSCHLUSSVORHANG

FOTOLEXIKON – VERSCHLUSSVORHANG

▶️Wie bereits bei den Themen Verschlusszeit und Schlitzverschluss erklärt handelt es sich bei dem Verschlussvorhang um die Tatsache, das sich der Verschluss nicht komplett öffnet und wieder schließt, sondern nur einen kleinen Schlitz freigibt, der dann über den Sensor wandert. ▶️Wird mit einem Blitzgerät fotografiert, so sollte je nach gewünschtem Effekt der Blitz auf den ersten oder zweiten Verschlußvorhang gelegt werden (im ersten Fall löst erst der Blitz aus und dann wird die restliche Zeit belichtet, beim zweiten Fall wird erst die gewählte Zeit belichtet und der Blitz löst erst am Ende aus). Probiert mal aus, eine rollende Kugel auf einem Tisch zu fotografieren (mit Blitz). Dann könnt ihr die verschiedene Wirkung am deutlichsten sehen ! ...
Read More
FOTOLEXIKON – TTL

FOTOLEXIKON – TTL

▶️Die TTL-Belichtungsmessung ist eine Messung durch das Objektiv. TTL ist die Abkürzung für das englische Through The Lens, auf deutsch "Durch das Objektiv". Die Belichtungsmesszelle ist im Kameragehäuse eingebaut und misst das Licht, das durch das Objektiv einfällt. Der wichtigste Vorteil der TTL-Belichtungsmessung dürfte sein, dass sie vor das Objektiv geschraubte Filter  und/oder den Objektivauszug bei Teleobjektiven mit einbezieht ! Häufig werden anhand dieses Messergebnisses (z.B. bei einigen Automatikmodis) die Blende und die Verschlusszeit automatisch angepasst/gesteuert. Die TTL-Blitzlichtmessung ist eine automatische Belichtungsmessung eines Blitzgerätes (z.B. Aufsteckblitz). Meist wird die Helligkeit des Blitzlichts anhand des Messergebnisses gesteuert. ...
Read More
FOTOLEXIKON – SENSOR

FOTOLEXIKON – SENSOR

▶️Der Sensor ist das lichtempfindliche Material in Digitalkameras. Auf ihn "projiziert" das Objektiv das eigentliche Foto. Dieses Bild kann vom Sensor ausgelesen und dauerhaft auf einem Speichermedium gespeichert werden. Sensor ist die Abkürzung für einen Bildsensor einer bestimmten Technik. Die bekanntesten Sensorformate sind: Jede Sensorgröße hat sein spezielles Seitenverhältnis. Dieses wirst du bestimmt schon mal gemerkt haben, wenn du mit deiner Kompaktkamera (meist ein Verhältnis von 4:3) ein Foto auf dem gängigen Papierformat 10x15cm ausbelichten lassen wolltest (denn dann fehl dir oben und unten ein ganzes Stück vom Motiv). ...
Read More
FOTOLEXIKON – SCHLITZVERSCHLUSS

FOTOLEXIKON – SCHLITZVERSCHLUSS

▶️Der Schlitzverschluss ist ein Verschluss vor dem Sensor/Film und verläuft waagrecht oder senkrecht. ▶️Er hat zwei Vorhänge. Der erste öffnet sich und gibt das ganze Bild frei. Der zweite folgt, wenn die Zeit um ist. Kurze Verschlusszeiten werden erreicht, indem der zweite Verschlussvorhang dem ersten folgt, bevor dieser das ganze Bild freigibt. So wandert ein Schlitz über den Sensor (Film), der gleichmäßig (gleich lange) alle Stellen belichtet. ▶️Wird mit einem Blitzgerät fotografiert, so sollte je nach gewünschtem Effekt der Blitz auf den ersten oder zweiten Verschlußvorhang gelegt werden (im ersten Fall löst erst der Blitz aus und dann wird die restliche Zeit belichtet, beim zweiten Fall wird erst die gewählte Zeit belichtet und der Blitz löst erst am Ende aus). ...
Read More
FOTOLEXIKON – SCHÄRFENTIEFE

FOTOLEXIKON – SCHÄRFENTIEFE

▶️Die Schärfentiefe ist der Motivbereich (von x Meter bis y Meter), der auf dem Bild als ausreichend scharf wahrgenommen wird. Sie ist größer bei kleineren Blenden (größeren Blendenzahlen wie z.b. f22), kürzeren Brennweiten und größeren Entfernungen zum Motiv. ▶️Auf dem Foto oben werden drei Blendenbeispiele (geschlossene Blende f22, mittlere Blende f11 und offene Blende f1.4) und den damit verbundenen Schärfeverlauf dargestellt. ...
Read More